Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Mitglied werden


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

09. Januar 2018

Seit dem 1. Januar gilt der Mindestlohn in allen Branchen

Als Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales hat Michael Gerdes in der letzten Legislaturperiode das Mindestlohngesetz mitgestaltet. „Damit haben wir der Arbeit von Millionen Menschen Wert und Würde zurückgegeben“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete. Vier Millionen Menschen haben von der Einführung des Mindestlohns am 1. Januar 2015 profitiert. Für sie ging damit eine Lohnerhöhung von durchschnittlich 18 Prozent einher. Vor allem Frauen zählten zuvor häufig zu den Geringverdienern mit durchschnittlichen Bruttolöhnen von 7,21 Euro je Stunde. Sie profitierten, genau wie Beschäftigte im Einzelhandel und der Gastronomie, ganz besonders.



Der gesetzliche Mindestlohn wird alle zwei Jahre neu festgelegt. Im Laufe des Jahres 2018 berät die Mindestlohnkommission darüber, wo die Lohnuntergrenze ab dem 1. Januar 2019 liegen soll. Bei ihrer Empfehlung orientiert sie sich an der Tarifentwicklung.

Zum Seitenanfang